Autor Archiv

TC Pulpo trauert um Dieter Fuchs

Erstellt am: Sonntag, 2. Mai 2021 von 1. Vorsitzender

Am 01.05.2021 ist Dieter Fuchs, Ehrenmitglied und geschätzter Freund, mit 91 Jahren in die ewigen Tauchgründe eingegangen. Dieter war von 1984 bis 1990 als Schriftführer im Vorstand tätig. Hier hat er mit seiner spitzen Feder die Chronik des Vereins in unserer Clubzeitung dokumentiert und uns oft in humorvoller Weise den Spiegel vorgehalten. Seine Artikel waren immer informativ, kritisch und hintergründig.

Im Unterwasser-Rugby, war er viele Jahre aktiver Spieler. Als Torwart verteidigte er über viele Jahre unser Tor und ging so als ältester aktiver Spieler Hessens und ganz Deutschlands in die Sportgeschichte ein. Den Turnierbetrieb begleitete Dieter als Schiedsrichter und Organisator.

In seinen 46 Jahren im Verein hat er unzählige Tauchreisen nach Ägypten, Sardinien, Cadaqués und Kuba begleitet. Bis ins hohe Alter war er sehr vielseitig interessiert und hat aktiv am Vereinsleben teilgenommen. Dieter hat kein Sommerfest, keine Hauptsammlung ausgelassen und er war bis zuletzt im Training anzutreffen. Nicht zuletzt ist er genau deswegen geistig und körperlich fit so geblieben.

Wir verabschieden uns von Dieter Fuchs und verneigen uns in tiefer Dankbarkeit vor ihm. Sein Wirken wird immer im Tauchclub Pulpo Wiesbaden e.V. unvergessen bleiben.

Im Namen des Vorstandes danke ich ihm für seine Verdienste, für seinen unermüdlichen Einsatz, für sein Lebenswerk herzlich und wünsche der Familie und allen Angehörigen viel Kraft.

Marcel Berger
1. Vorsitzender

Jugend-Abteilung des TC Pulpo lässt sich auch von Corona nicht stoppen

Erstellt am: Sonntag, 31. Januar 2021 von 1. Vorsitzender

Natürlich ist auch die Jugend-Abteilung des TCPulpo von dem Corona Lockdown betroffen und kann seit einiger Zeit nicht mehr im Wasser trainieren.

Aber lassen wir uns davon demotivieren? Hören wir deshalb auf zu trainieren?

NEIN!!!

Seit einigen Wochen führen wir unter fachkundiger Leitung unseres Trainers Bernd jeden Sonntag von 18.00 – 19.00 Uhr ein virtuelles Training durch.

Von den Bambinis bis zu den ältesten unserer Jugend-Abteilung sind alle dabei und machen mit so gut sie können, auch der ein oder andere Papa ist dabei 😊.

Bis zu 20 Teilnehmer versammeln sich all Sonntäglich zu dem virtuellen Training und auch das Miteinander wird gestärkt. Im Anschluss an das Training ergibt sich eigentlich immer noch eine kleine Gesprächsrunde.

Übrigens, der „Star“ im virtuellen Training ist die „Laurentia“, die mittlerweile tatsächlich von fast allen auch lauthals mitgesungen wird.

Um was es dabei geht seht ihr hier: (summiert sich auf ca. 60 Kniebeugen) https://www.youtube.com/watch?v=7ZUEPPsJXDM

Hier ein paar Bilder aus dem virtuellen Jugend-Training:

Antauchen -> Abtauchen -> Sommerfest am 25.08. – 27.09.2020

Erstellt am: Freitag, 21. August 2020 von 1. Vorsitzender

Liebe Pulpos,

dieses Jahr ist besonders und wird in die Geschichte eingehen, so auch bei uns im Verein. Im Frühjahr konnten wir nicht Antauchen gehen und dann im Sommer kein Fest. Liebgewonnene Traditionen wurden gebrochen, aber besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen: Antauchen war gestern, jetzt gehen wir Abtauchen!

Der Jägerweiher ist vom 25.09. bis 27.09. für uns reserviert. Wir sind als TC Pulpo angemeldet und können die große „Taucherwiese“ nutzen. Bitte meldet euch entsprechend an der Rezeption an, dass ihr zum TC Pulpo gehört. Die Übernachtungskosten zahlt der Verein, es ist daher wichtig dass korrekt erfasst wird, wer zur Gruppe gehört und wer nicht.

Natürlich möchten wir auch das Sommerfest nicht ganz unter den Tisch fallen lassen und laden Euch: die Nichttaucher, langjährigen Mitglieder und Freunde des Vereins ein, am 26.09. als Tagesgast mit auf den Campingplatz zu kommen. Gemeinsam werden wir dann Grillen und am Lagerfeuer das eine oder andere Getränk zu trinken. Bitte denkt an die Umwelt und bildet Fahrgemeinschaften.

Was das allgemeine Tauchen angeht, so organisiert euch bitte selbst und sorgt für eure Ausrüstung als auch für entsprechende Buddyteams. Es gelten folgende Voraussetzungen:

  • Taucherpass mit gültigem Vereinsstempel (kann vor Ort gestempelt werden!)
  • gültige TTU
  • kaltwassertaugliche Ausrüstung
  • es werden Buddyteams nach den Regeln des VDST gebildet

Bitte kümmert euch rechtzeitig um alles was erforderlich ist, damit alles reibungslos klappt.

Grundsätzlich gilt Selbstverpflegung. Wir können vor Ort grillen, zudem können Brötchen bestellt werden für das Frühstück. Rüstet euch daher bitte entsprechend aus. Geschirr, Besteck und Sitzmöglichkeiten sind sehr erwünscht, bitte bringt mit was ihr in Keller und Garage stehen habt oder sprecht euch untereinander ab.

Solltet ihr darüber hinaus noch Fragen haben, dann wendet euch gerne an mich. Du bist dabei? Dann freue ich mich über eine kurze formlose Rückmeldung.

Viele Grüße
Marcel Berger
1. Vorsitzender

Training startet wieder

Erstellt am: Sonntag, 7. Juni 2020 von 1. Vorsitzender

Liebe Pulpos,

endlich ist es soweit, die Wiesbadener Schwimmbäder werden für den Vereinsbetrieb geöffnet. Ab dem 08.06.2020 darf mit Einschränkungen wieder trainiert werden.

Wegen der geltenden Abstands- und Kontaktbeschränkungen musste Mattiaqua die Anzahl der Bahnen deutlich reduzieren und im Kleinfeldchen ist zudem die untere Trainingshalle gesperrt, daher können sonntags je Trainingseinheit maximal 24  und mittwochs im ESWE-Bad höchstens 48 registrierte Teilnehmer trainieren. Bitte registriert Euch immer in der Woche vor dem Training per Doodle.  Bitte beachtet auch die Regeln und Einschränkungen.

Mittwoch 20.30 – 21.30 Uhr Erwachsenen-Training  (https://doodle.com/poll/ac8qnkf2i8s37vsh)
Sonntag  19.30 – 20.15 Uhr Kinder/Jugend und Erwachsenen Training (https://doodle.com/poll/r97mdwtssu8tageh)
Sonntag 19.30 – 20.15 Uhr Bambini-Traing (https://doodle.com/poll/37tca4c4fi4sux4y)
Sonntag  20.15 – 21.30 Uhr UWRugby-Training (vorerst ohne Anmeldung)

Regeln und Einschränkungen:
– der Einlass erfolgt stets gesammelt (für das Kleinfeldchen jetzt am Haupteingang), bitte kommt pünktlich, ein späterer Einlass ist nicht möglich
– die Nutzung der Duschen ist nur vor dem Training gestattet, nach dem Training ist das Bad schnellstmöglich zu verlassen,  es ist zu Hause zu duschen
– der Mund-Nasen-Schutz ist vom Betreten des Bades bis zu den Umkleiden zu tragen
– freies Schwimm und Apnoe Training ist nicht möglich
– kein Einlass für Gäste und Zuschauer
– kein Schnuppertraining
– Bambini-Training findet nur statt wenn Bernd auch da ist (wird den betroffenen Familien vorab mitgeteilt)
– für die Kontaktverfolgung muss sich jeder Teilnehmer in eine Liste eintragen
– der Doodle zur Registrierung wird jede Woche neu geschaltet
– Trainer, Aufsicht und Rettungsschwimmer müssen sich nicht registrieren
– keinen Zutritt ins Schwimmbad haben Personen mit:
        – Fieber und/oder
        – Husten und/oder
        – Atemnot und/oder
        – Halsschmerzen und/oder
        – Gliederschmerzen und/oder
        – Durchfall und/oder
        – Geschmacks- und/oder Geruchsstörungen und/oder
        – sonstigen Zeichen eines grippalen Infektes und/oder
        – Kontakt zu einem an COVID-19 Erkrankten in den letzten 14 Tage und/oder
        – Auslandsaufenthalten in den letzten 14 Tagen.

Ich hoffe, dass wir trotz der zahlreichen Regelungen und Einschränkungen möglichst störungsfrei in den Trainingsbetrieb starten. Eure Ansprechpartner vor Ort sind: Ilka, Christoph, Dirk und Peter. Für Fragen stehe ich auch gern zur Verfügung.

Viele Grüße

Marcel Berger
1. Vorsitzender

Coronavirus – Weiterhin kein Training und Antauchen fällt aus

Erstellt am: Sonntag, 19. April 2020 von 1. Vorsitzender

Liebe Pulpos,

wie Ihr den Presseberichten sicher bereits entnommen habt wurden die Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen bis Anfang Mai verlängert und auch die Wiesbadener Schwimmbäder sind noch immer geschlossen, daher können wir bis auf weiteres kein Training durchführen.

Besonders schmerzlich ist, dass wir nun auch unser traditionelles Antauchen im Mai absagen müssen. Allerdings so ganz geben wir uns noch nicht geschlagen und deswegen haben wir im Vorstand beschlossen, dass wir dieses Jahr stattdessen „Abtauchen“ wollen. Der Termin wird noch bekannt gegeben.

Hoffnung macht, dass unterdessen der HTSV in Zusammenarbeit mit dem VDST neue Taucherregelungen für das Tauchen in der Corona-Krise bekannt gegeben hat und dem Schreiben nach (siehe Link) das Tauchen im Freiwasser (vergleichbar wie joggen) dem körperlichen und seelischen Ausgleich dient. Wenn je nach Bundesland die Lockerungen kommen und der Tauchbetrieb wieder aufgenommen wird gelten die folgenden Regelungen.

Neue Taucherregelungen
1.Die Zweiergruppe besteht mindestens aus einem DTSA** Taucher und einem DTSA*** Taucher (oder höher) als Gruppenführer. Der Gruppenführer muss mindestens ein DTSA*** Brevet haben, da hier die Fremdrettung mit ausgebildet ist.

2.Die Tauchtiefe ist auf 15m begrenzt. Es werden ausschließlich Nullzeittauchgänge durchgeführt.

3.Beide Taucher haben redundante Systeme -d.h. sie haben zwei komplette Atemregler an getrennt absperrbaren Ventilen und führen so viel Luftvorrat mit sich, dass eine Notatmung aus dem Regler des Tauchpartners (Out of Air) ausgeschlossen ist.

4.Es wird empfohlen, dass beide Taucher getrennt zu ihrem örtlichen Tauchgewässer fahren, sofern sie nicht in häuslicher Gemeinschaft leben. Die unterschiedlichen länderspezifischen Regelungen und Auslegungen sind hierbei stets zu berücksichtigen. „Tauchtourismus“ ist auf jeden Fall zu vermeiden.

5.Für Taucher mit einer durchlebten COVID-19 Erkrankung erlischt die Tauchtauchtauglichkeit. Die dann notwendige erneute Untersuchung soll bei einem Arzt der Fachgesellschaft GTÜM unter besonderer Berücksichtigung der Lunge, ggf. mit Bildgebung, durchgeführt werden.

Weitere Informationen findet Ihr hier.

Wir werden Euch informieren sobald der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen wird bis dahin viele Grüße aus dem Vorstand und bleibt alle weiterhin gesund

Marcel Berger

  1. Vorsitzender

Mitgliederversammlung 2020

Erstellt am: Sonntag, 22. März 2020 von 1. Vorsitzender

Am 04. März fand im Turnerheim Dotzheim die jährliche Mitgliederversammlung statt.

Die wichtigsten Fakten auf einem Blick zusammengefasst:
-> der Vorstand wurde für das Geschäftsjahr 2019 entlastet
-> die bevorstehende 50-Jahr-Feierin 2021 soll in einem größeren Rahmen mit Politik und Größen des Tauchsportes gefeiert werden (Anregungen und Vorschläge werden gesucht!)
-> Kai Grüber, der vom Vorstand als Gerätewart eingesetzt wurde, wurde nun von der Mitgliederversammlung gewählt
-> die Budgets 2020 wurden genehmigt

Im Anhang findet Ihr den Jahresbericht des Vorstandes und das Protokoll der Versammlung.

Coronavirus – Kein Training bis nach Ostern

Erstellt am: Freitag, 13. März 2020 von 1. Vorsitzender

Liebe Pulpos,

die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verläuft weiterhin hochdynamisch. Mit der Strategie der Behörden, den Verlauf der Epidemie möglichst zu verlangsamen, sind auch die Sportvereine zunehmend von Einschränkungen betroffen. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat Veranstaltungen ab 1.000 Teilnehmer untersagt. Darüber hinaus sind auch die Vereine vom Sportbund aufgerufen worden, verantwortungsvoll und in Abstimmung mit den örtlichen Behörden ihren Beitrag zu leisten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand heute beschlossen den gesamten Trainingsbetrieb zunächst bis zum 13. April einzustellen.

Wir hoffen, dass bald alles wieder normal weitergeht.

Viele Grüße und bleibt alle gesund

Marcel Berger

  1. Vorsitzender