Archiv für ‘Unterwasserrugby’ Kategorie

TC Pulpo Wiesbaden auf dem Bierpokal in Pfungstadt

Erstellt am: Freitag, 13. September 2019 von Christina Dersch

Trotz schlechter Wettervorhersage reiste der TC Pulpo und Friends am Samstag, den 17. August, gut gelaunt von nach Darmstadt-Eberstadt. Nach dem Aufbau der Zelte und dem Aufbau zweier Pavillons, unter Zuhilfenahme von viel Panzertape, ging es für die Wiesbadener zunächst für ein Freundschaftsspiel gegen die U21 Herren Nationalmannschaft ins Wasser.


Einige Abstimmungsschwierigkeiten und der Fluch des ersten Spiels des Tages führten zu einer 1:5 Niederlage im eiskalten Wasser des Mühltalbads.
Besser sortiert und hoch motiviert konnte jedoch das zweite Spiel gegen den SSC Karlsruhe souverän mit einem 4:0 Sieg für Wiesbaden entschieden werden.


Im dritten Spiel des Tages sollte es gegen den Vorjahres-Turniersieger und Ausrichter Pfungstadt eigentlich nicht so einfach werden. Doch als es am Ende 5:0 für die Pulpos stand, war klar, dass sie hier ganz oben mitspielen können.


So kam es im vorletzten Spiel des Tages bei kaltem Wind und niedrigen Temperaturen zu einem harten „Kampf“ zwischen den „Oldies but Goldies“ und den Wiesbadenern. Zunächst ging der TC in Führung, jedoch erzwangen die Oldies wenig später den Ausgleich zum 1:1 Endstand. So ging es im letzten Spiel darum, möglichst viele Tore zu erzielen, um in der Tabelle möglichst weit oben zu landen. Ein 9:1-Sieg gegen die Dropbears aus Australien war die Folge einer sehr offensiv spielenden Wiesbadener Mannschaft, die sich damit auf den 1. Platz der Vorrunde spielte.

05C86F160D5E4A25A994E3C750D8D0F1.png

Da einige der Pulpos gesundheitlich angeschlagen waren bzw. ihr „Feuerwerk zu früh am Tag abgebrannt“ haben, waren die meisten relativ früh im Zelt, jedoch bewiesen vier Damen der Mannschaft außerordentliche Feierwut :P. Die Sonne zeigte Sonntags endlich wieder ihre Kraft und wärmte zumindest außerhalb des Wasser alle wieder gut auf. Doch der Fluch des ersten Spiels des Tages lässt sich leider nicht so einfach austricksen. Gegen die finnische Mannschaft Joensuu, aufgestockt durch U21-Nationalspieler, hatte der TC Pulpo viele gute Chancen, jedoch mangelte es in der Verwertung, sodass es nach einer ersten 1:0 Führung letztendlich zu einem Strafstoß gegen die Wiesbadener kam. Lukas Holzbeck, der Torwart der Pulpos, verteidigte den frei im Becken stehenden Korb nahezu 40 Sekunden lang und musste sich dann leider doch, dem ausführenden U21 Spieler geschlagen geben. Kurz vor Ende drehten die Finnen dann nochmal auf und drückten unglücklich einen zweiten Ball in den Korb. Das Spiel endete 1:2 und somit auch der Traum vom Turniersieg.

Bei den Platzierungsspielen für den 3. bzw. den 4. Platz, ging es darum, welches Team mit einem besseren Torverhältnis aus einem Spiel gegen die U21 Nationalmannschaft herausgeht. Am Vortag noch relativ hoch verloren, zeigte sich der TC Pulpo eingespielt und souverän und besiegte die jungen Spieler 3:1. Die konkurrierenden Oldies erreichten nur ein 1:0, sodass TC Pulpo Wiesbaden sich den 3. sicherten.

60B041F97C54474C8B33A726B0ED5A58.png

Wie immer Bedanken wir uns beim FTG Pfungstadt für die tolle Organisation und das Ausrichten des Turniers. Wir hatten wie jedes Jahr viel Spass und werden im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein, dann allerdings mit der 2. Mannschaft 🙂

Es spielten Anna, Dennis, Fabian, Flo, Gesa, Kathi, Louisa, Luca, Lukas, Moritz, Peter, Ralph, Tanja und Tobi.

Starke Damen beim TC Pulpo

Erstellt am: Dienstag, 2. Juli 2019 von Christina Dersch

Wir gratulieren ganz herzlich Anna und Vanja Olt zur Verleihung der Sportplakette in Gold der Landeshauptstadt Wiesbaden. Diese wird verliehen für besondere sportliche Leistungen im Rahmen ihres Erfolges der U21 Nationalmannschaft im letzten Jahr. #superproud

Wir wünschen euch nur das Beste und weiterhin viel Erfolg!!

Unsere Nationalspielerinnen Anna und Vanja Olt bei der Verleihung
Die Goldenen Sportplaketten der Stadt Wiesbaden

Im nächsten Jahr können wir hoffentlich wieder eine Sportlerin zur Ehrung schicken: Simone Lepper ist für die Nationalmannschaft Damen nominiert! Sie wird am 25.07-03.08.19 an den World Championships in Graz teilnehmen. 
https://www.sportalsub.net/en/underwater-rugby-graz-2019/ )

Wir gratulieren zur Nominiertung, drücken die Daumen und werden vor den Livestreams mitfiebern!

Simone Lepper vom TC Pulpo

Pulpos beim Bodenseecup

Erstellt am: Dienstag, 25. Juni 2019 von Christina Dersch

Am vergangenen Freitag machten sich sechs Spieler des TC Pulpo Wiesbaden auf zum vierten Bodenseecup. Nach einer doch recht langen Fahrt waren der bereits angelaufene Grill, wohltuende Getränke und die fantastische Location direkt am Ufer des Bodensees ein toller Abschluss des ersten Abends.

Pulpo in gutmütiger Mission – dieses Mal ja nur Freundschaftsspiele… 😉

Am nächsten Morgen begaben sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Freibad in Eriskirch, um gepflegt Unterwasserrugby zu spielen. Da die Anzahl von Bundesligaspielerinnen und  -spielern pro Mannschaft limitiert war, mussten sich die Pulpos auf drei Mannschaften aufteilen. Sie wurden überall sehr herzlich aufgenommen.

Unterwasserrugby verbindet!

Die Spiele verliefen reibungslos und machten eine Menge Spaß. Zwischen den Spielen war die eine oder andere Runde Volleyball oder Frisbee zu beobachten. Trotz angekündigter Sturmwarnung hielt sich das Wetter tapfer über das ganze Wochenende, sodass den Spielen nichts im Weg stand. Am Abend ging es wieder zurück zur Übernachtungslocation auf dem Gelände vom Kanuverein. Auf das gefühlt grenzenlose Burger-Büfett folgte eine Party, die wenige Wünsche offen ließ. 

Pulpos in Action - im Wasser gehts rund
Volle Action im Wasser

Mit leichten Kopfschmerzen (muss am Wetter gelegen haben) ging es am Sonntagmorgen wieder zum Bad, wo die Platzierungsspiele ausgetragen wurden. Wie letztes Jahr waren die Pulpos auf jeder Stufe des Treppchens vertreten und damit auch sehr zufrieden.

Ein großer Dank geht an den Veranstalter (Tauch-Club Friedrichshafen) für die hervorragende Organisation und ein tolles Wochenende.

Pulpos on tour

UWR Bundesliga Süd: Viel Luft nach Oben

Erstellt am: Sonntag, 5. November 2017 von Christina Dersch

Am 22.10.17 reist der TC Pulpo Wiesbaden mit vollzähligem Kader zum ersten Spieltag der 2. UWR Bundesliga Süd nach Pforzheim. Nicht mit bester Besetzung doch so haben zwei neue Spieler erstmals die Gelegenheit Erfahrungen im Ligabetrieb zu sammeln.

Im ersten Spiel gegen Heilbronn erfahren sie unmittelbar, dass bei Ligaspieltagen ab der ersten Minute volle Konzentration erforderlich und Vollgas zu geben ist. So überrennt uns der TC Heilbronn, der aus der 1. Bundesliga abgestiegen ist, in den ersten Minuten und führt nach kurzer Zeit mit 2:0. Der TC Pulpo fängt sich zum Glück und wirkt bis zum Ende der 1. Halbzeit sortierter und kann den Spielstand auf ein 3:2 Rückstand verkürzen. In der zweiten Halbzeit dreht Heilbronn jedoch noch einmal auf und kann durch kurze intensive Impulse am Wiesbadener Tor immer wieder punkten. So endet das Spiel mit einem unbefriedigenden Ergebnis von 6:3 für den TC Heilbronn.

Im zweiten Spiel geht es gegen einen bekannten Gegner aus der letzten Saison, den 1. TC Pforzheim. Hier wirkt der TC Pulpo schon wesentlich konzentrierter und führt nach einem Strafstoß und einem weiteren Tor zur Halbzeit mit 2:0. Mit zu viel Selbstsicherheit gehen die Wiesbadener hier in die zweite Hälfte und verpassen es einzelne Konter der Pforzheimer abzufangen und kassieren zwei Tore. Bis kurz vor Ende hofft der TC Pulpo wenigstens das Unentschieden über die Zeit retten zu können. Fataler Weise wirft sich der 1. TC Pforzheim in der letzten Minute noch einmal mit aller Kraft auf das Wiesbadener Tor und presst kurz vor Ende den Ball ins Tor und somit zu einem 3:2 Sieg für Pforzheim.

Leicht zermürbt und mit einigen Blessuren geht der TC Pulpo ins letzte Spiel gegen den Aufsteiger TSG Würzburg. Auch wenn der TC Pulpo hier nochmal alles rausholt, reicht es nicht vor dem gegnerischen Tor genug Druck aufzubauen und zu punkten. Zwar gelingt auch Würzburg nicht viel, kann aber aufgrund von Fehlern in der Wiesbadener Verteidigung letztendlich das Spiel 2:0 für sich entscheiden.